Prof. Dr. Michael Herbst

Jahrgang 1955, Studium der Ev. Theologie in Bethel, Göttingen und Erlangen. 1981-1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Praktische Theologie in Erlangen. Dort Promotion über den "Missionarischen Gemeindeaufbau in der Volkskirche".

1984-1992 war Michael Herbst Vikar und Pfarrer an der Ev. Matthäuskirche in Münster. 1992-1996 war er als Krankenhausseelsorger im Kinderzentrum Gilead der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel tätig.

Seit 1996 ist Michael Herbst Professor für Praktische Theologie an der Universität Greifswald. 2003-2006 und 2008-2009 war er darüber hinaus Dekan der Theologischen Fakultät. 2009-2013 war er Prorektor der Universität Greifswald. Seit 2014 gehört er dem akademischen Senat an. Außerdem ist er Direktor des Instituts zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG), Universitätsprediger und Behindertenbeauftragter der Universität.

Er ist Herausgeber der Zeitschrift "Theologische Beträge" und Mitherausgeber von "Kerygma und Dogma" sowie "Brennpunkt Gemeinde". Des weiteren ist er Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin, der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie, des Theologischen Ausschusses der VELKD, des Theologischen Ausschusses der AMD sowie des International Research Consortium "Congregational Studies and the Social Sciences".

Michael Herbst hat sich vor allem mit Fragen der missionarischen Gemeindeentwicklung, der Homiletik und der Seelsorge, insbesondere verbunden mit Fragen der medizinischen Ethik, der Seelsorge mit alten Menschen und mit kranken Kindern beschäftigt. In seinen Vorträgen und Veröffentlichungen zeigt sich ein starkes Interesse an der Weiterentwicklung der Volkskirche zu einer missionarischen Volkskirche. Die Chancen der Ortsgemeinde werden dabei ebenso in den Blick genommen wie neue Ausdrucksformen kirchlichen Lebens.

Geistliche Erneuerung, konzeptionelles Denken, ökumenisches Lernen und Stärkung von Führung und Leitung in der Gemeinde sind einige der Stichworte, die dabei von besonderem Gewicht sind.

Mit seiner Forschungs- und Projektarbeit verbindet Michael Herbst kirchliche Praxis und theologische Reflexion.

Michael Herbst ist verheiratet und hat vier Kinder.

zurück